WER

JUDr. Petr Bříza, LL.M., Ph.D.

Ausbildung

Juristische Fakultät der Karlsuniversität zu Prag (Mgr. (summa cum laude), 2003, JUDr., 2004, Ph.D., 2012),

New York University School of Law (LL.M., 2008)
Diploma in English and European Union Law (University of Cambridge, Institute of Continuing Education, 2007)

Weitere Studienaufenthalte

Akademie für europäisches Recht, EUI, Florenz (Juli 2006), Georgetown University Law Center, Washington, D.C. (Juli-August 2007)

Preise, Stipendien

Autorenpreis für die beste juristische Publikation in Tschechien für das Jahr 2011 ( „Innerstaatliche Anwendung des EU-Rechts“ /Vnitrostátní aplikace práva EU/, Mitauroten M. Bobek und J. Komárek); Preis des Randa-Stiftungsfonds für die außergewöhnlichste Diplomarbeit im Gebiet Handelsrecht und in angewandten Gebieten (2003)
Fulbright Scholarship, Hauser Global Scholarship, Starr Foundation Global Law School Scholarship

Spezialisierung

Nationale und internationale Gerichts- und Schiedsverfahren, internationaler Handel und Investitionsschutz, EU-Recht, Vertragsagenda, Mediation, Datenschutz, Verbraucherrecht, öffentliches Recht

Sprachen

Tschechisch, Englisch

Professionelle Qualifikationen

Rechtsanwaltsprüfung (summa cum laude), Prüfung des eingetragenen Mediators (nach dem Mediationsgesetz)

Mitgliedschaft in Berufs- und Fachorganisationen sowie Beratungsgremien

Tschechische Rechtsanwaltskammer, Sektion für EU-Recht, internationales Recht und internationale Beziehungen der Tschechischen Rechtsanwaltskammer; Sektion für alternative Streitbeilegung der Tschechischen Rechtsanwaltskammer; Tschechische Gesellschaft für europäisches Recht und Rechtsvergleich (Mitbegründer)

Frühere Positionen

Havel, Holásek & Partners
Justizministerium

Petr Bříza ist Gründungspartner der Rechtsanwaltskanzlei Bříza & Trubač. In seiner Praxis widmet er sich einem breiten Spektrum von Rechtsdienstleistungen, vor allem im Bereich des Gerichts- und Schiedsverfahrens sowie dem allgemeinen Handelsrecht. Er wird häufig als Experte für das EU-Recht und das internationale Handelsrecht (einschließlich Schiedsverfahren und Investitionsschutz) beigezogen, meist auch in Form von Sachverständigengutachten. Insbesondere in diesen Bereichen ist er auch als Vortragender und Verfasser von Publikationen tätig, und zwar nicht nur in Tschechien, sondern auch im Ausland. Darüber hinaus ist er als eingetragener Mediator und als Prüfungskommissar bei Mediationsprüfungen tätig. Vor der Gründung von Bříza & Trubač arbeitete er fast 4 Jahre in der größten tschechischen Rechtsanwaltskanzlei und vorher fast 5 Jahre im Justizministerium (u.a. als Berater des Ministers für europäisches und internationales Recht während des tschechischen Vorsitzes im Rat der EU).

Referenzen

Petr Bříza vertritt Klienten in streitigen Zivilverfahren sowie bei internationalen Investitions- oder Handelsschiedsgerichtsbarkeitsverfahren, deren Streitwerte nicht selten die Grenze von 1 Milliarde Tschechischen Kronen übersteigen; ferner ist er im Bereich der Mediation oder innerstaatlicher Gerichts- und Schiedsverfahren. Er beteiligte sich an Vertretung bzw. vertrat selbst Klienten im Rahmen von ICC- und ICSID Schiedsgerichtsverfahren, vor dem EU-Gerichtshof und dem EU-Gericht erster Instanz sowie gegenüber der Europäische Kommission; ferner verhandelte er eine gütliche Einigung im Multijurisdiktionsstreit mit der Regierung Großbritanniens. In seinen Spezialgebieten beriet er Banken, Finanzgruppen, Automobil- und Maschinenbauunternehmen, Baugesellschaften, staatliche Behörden und andere Unternehmen aus dem gesamten Bereich der Wirtschaft.

Publikationstätigkeit

(Auswahl aus mehreren Dutzenden von Veröffentlichungen, die komplette Liste ist unter der Überschrift Aktenordner herunterzuladen)

  • Kommentar zum neuen Gesetz über das internationale Privatrecht und zusammenhängenden EU-Vorschriften (Komentář k novému zákonu o mezinárodním právu soukromém a souvisejícím předpisům EU) (Herausgeber); C.H. Beck
  • Wahl des Rechts und Wahl des Gerichtsstands im internationalen Handel (Volba práva a volba soudu v mezinárodním obchodě). Praha: C.H. Beck, 2012;
  • Innerstaatliche Anwendung des EU-Rechts (Vnitrostátní aplikace práva Evropské unie). Praha: C.H. Beck, 2011 [Mitautoren M. Bobek und J. Komárek];
  • Choice of Court Agreements: Could the Hague Choice of Court Agreements Convention and the Reform of the Brussels I Regulation Be the Way Out of the Gasser-Owusu Disillusion?, (2009) 5 Journal of Private International Law 537
  • The Czech Constitutional Court on the Lisbon Treaty, 5 (2009) European Constitutional Law Review 143
  • ECJ case Lucchini SpA – is there anything left of res judicata principle?, 27 Civil Justice Quarterly 40 (2008)

Kontakt

Telefon
+420 732 453 925
E-Mail
petr.briza[at]brizatrubac.cz